Aktuelle Seite: Startseite
++++ ⚽ Sportlerball am 25.01.2020 ⚽ ++++

Gewinner des Damenfahrrades gefunden

Auch der Gewinner des Damenfahrrades konnte inzwischen ermittelt werden.

Es handelt sich um Heini Hawighorst - herzlichen Glückwunsch!

_______________________________________________________________________________________________________

Hauptgewinn E-Bike findet neuen Besitzer

Der Gewinner des E-Bikes wurde inzwischen ermittelt. Dieter Theilmann aus Neuscharrel hatte das richtige Los. Herzlichen Glückwunsch!

_______________________________________________________________________________________________________

FCS Sportwochenende 2019 - Nachlese

Am letzten Wochenende veranstaltete der FC Sedelsberg auf dem Sportgelände an der Neuscharreler Straße wieder sein Sportwochenende.

Start war am Freitag, 02.08.2019, um 19 Uhr mit dem Turnier der zweiten und dritten Herrenmannschaften sowie einem Turnier der Damen aus dem Umkreis. Bei den Herren konnte sich der SV Harkebrügge vor dem FCS 2 und der Mannschaft aus Markhausen behaupten. Turniersieger bei den Damen wurde die SG Neuscharrel/Altenoythe vor dem SV Gotano und dem FC Sedelsberg 1. Die Alte Herrenmannschaft bestritt ein Freundschaftsspiel gegen den BV Neuscharrel, welches die Gäste mit 3:1 gewannen.

Weiter ging es am Samstag um 16 Uhr erstmalig mit einem Hobbyturnier für Firmen- und Freizeitmannschaften. Hierzu hatten sich zehn Mannschaften angemeldet. Den Einzug ins Finale schafften „Barfuß Hollenbrand“ und „Intim im Team“. Vor vielen Zuschauern endete das Finale dann 1:1, sodass durch ein Elfmeterschießen der Sieger ermittelt werden musste. Hier setze sich mit 5:3 Toren „Intim im Team“ durch.  Anschließend fand eine Aftershow Party mit  DJ statt. Außerdem öffnete die Cocktailbar an diesem Abend.

Am Sonntag gab es dann die dritte Auflage des Kubb Turnieres. In vier Gruppen spielten 18 Mannschaften um den Einzug ins Finale. Nach spannenden Spielen zogen der Titelverteidiger „Thron 2018“ und die „Alte Herren“ in das Finale ein. Lange sah es so aus, als würde die „Alte Herren“ dieses Spiel gewinnen können. Doch der „Thron 2018“ konnte das Blatt wenden und seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich als Kubb-Meister verteidigen. Dritter wurde der MGV Sedelsberg.

Parallel zur Kubb-Meisterschaft bot der FCS einen Ballzauber an, an dem über 60 Kinder, Jugendliche, Männer und Frauen teilnahmen. Dabei konnten die Spieler an verschiedenen Stationen bei Ballspielen Punkte sammeln. Für die jeweils besten drei gab es Preise zu gewinnen.  Bei den Kindern gewann Lars Kamphaus vor Alina Focken und Malte Thien. Bei den Frauen siegte Mirja Meyer vor Amelie Neugebauer und Lara Focken. Malte Frerichs gewann bei den Herren vor Jonas Bartjen und Daniel Schölling.

In diesem Jahr wurde zum Mittag eine Erbsensuppe und Nudeln/Bolognese für mehr als 200 Besucher angeboten.

Für die kleinen Besucher formte eine Ballonkünstlerin Figuren, es gab Kinderschminken und eine Hüpfburg.

Eine große Zuschauerresonanz gab es dann auch um 16 Uhr beim ersten Punktspiel der ersten Herren gegen den SV Gehlenberg/Neuvrees, bei dem die Gastgeber mit 3:4 verloren. Anschließend folgte die Verlosung (sh. Bericht Verlosung).

Der Vorstand bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaften sowie Besuchern der Sportwoche.

 

 

 

 

 

_______________________________________________________________________________________________________

FCS-Cup Finale

Hansa Friesoythe, angetrieben von Trainer Hammad El-Arab, begann das Spiel druckvoll. Nach einer sehenswerten Kombination bediente Jan Meyer den Doppeltorschützen aus dem Spiel gegen Esterwegen, Emmanuell  Ogunsuyi, der in der 8. Minute die Führung erzielte. Ogunsuyi beeindruckte durch seine wuchtige Spielweise und war kaum vom Ball zu trennen.

In der 15. Minute tauchte Sparta-Spieler Stephan Beckmann plötzlich ganz allein vorm Hansa-Keeper Carsten Hackstette auf. Der behielt aber die Nerven und klärte mit einer tollen Parade. Hansa ließ danach aber wenig zu. Auch wenn Werlte sich bemühte, konnte das Team um Spielertrainer Jan Büter keine Akzente setzen. Büter war es dann in der 41. Minute, der gegen Maximilian Werner einen Elfmeter verursachte. Janek Siderkiewicz ließ sich nicht zweimal bitten und erhöhte verdient zum 2:0.

In der zweiten Halbzeit hatte Hansa wieder viele Ballkontakte und beherrschte das Spiel. Der eingewechselte Lukas Ostermann nutzte in der 65. Minute seine Chance. Sein erster Versuch scheiterte zwar, den Abpraller jedoch konnte er im Sparta-Tor unterbringen. Werltes Peiffer machte dann noch den Ehrentreffer für Sparta Werlte. Turniersieger 2019 wurde damit Hansa Friesoythe. Kapitän Andre Thoben nahm vom Sponsor Alois Stadtsholte die Trophäe in Empfang und reckte diese stolz in die Höhe.

Tore: 1:0 Ogunsuyi (8.), 2:0 Siderkiewicz (41. Foulelfmeter), 3:0 Ostermann (65.), 3:1 Peiffer (85.)

 

 

Moorschuss

_______________________________________________________________________________________________________

FCS-Cup Tag 3

Sparta Werlte - SV Gehlenberg 2:0 (0:0).  -  Kreisligist SV Gehlenberg war an diesem Donnerstagabend in fester Form und begann die Partie gegen Sparta Werlte auf Augenhöhe. Jan Pohlabeln hatte in der 29. Minute die beste Chance. Nach einem Konter umspielte er Sparta-Torwart Stephan Beckmann, jedoch rettete ein Abwehrspieler auf der Torlinie.
Nach der Halbzeit drängten die Werlter den SV Gehlenberg in die Defensive. Nach einer guten Flanke in der 63. Minute erzielte Michael Peiffer das 1:0. Er legte nur 10 Minuten später zum 2:0 nach und machte den Doppelpack perfekt. Gehlenberg machte im Anschluss zwar Druck, Werltes Abwehr ließ aber keinen Treffer zu.
Tore: 1:0, 2:0 Peiffer (63., 73.)

Hansa Friesoythe - SV Esterwegen 5:0 (3:0). -  Im zweiten Spiel um den Finaleinzug reichte Hansa ein Unentschieden. Die Friesoyther ließen aber nichts anbrennen und die Partie war eigentlich mit einem 3:0 schon in der Pause entschieden. Dabei hatte Esterwegen in der Anfangsphase Pech nachdem Pascal Ostermann in der 4. Minute an die Latte köpfte. In der 10. und 14. Minute ging Hansa jedoch mit einem Doppelschlag in Führung. Nachdem zuerst Magnus Schlangen einen Freistoß unhaltbar versenkte machte Janek Siderkiewicz es ihm nach und lochte einen Abpraller ein. Siderkiewicz war es dann wieder, der vor der Halbzeit noch auf 3:0 erhöhte.
Nach der Pause wurde es für Hansa einfach. Esterwegen ging die Puste aus und hatte den Angriffen der Friesoyther nicht mehr viel entgegen zu setzen. Emmanuel Ogunsuyi, Neuzugang bei Hansa Friesoythe, schoss nach einer geschickten Körperdrehung das 4:0 und erhöhte in der 69. Minute noch auf 5:0
Tore: 1:0 Schlangen (10.), 2:0, 3:0 Siderkiewicz (14., 35.), 4:0, 5:0 Ogunsuyi (50., 69.).

Die Favoriten hatten sich damit beim FCS-Cup durchgesetzt. Werlte als Titelverteidiger möchte den Wanderpokal natürlich gern wieder mit in den Hümmling nehmen und das Preisgeld einstreichen. Hansas Ziel hingegen ist es, den Titel nach 2016 als erstes Team ein zweites Mal zu gewinnen.

Moorschuss

_______________________________________________________________________________________________________

Weitere Beiträge...

Seite 3 von 8

Monatskalender

January 2020
M T W T F S S
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Besucherzähler

Heute380
Gestern434
Woche2229
Monat8723
Insgesamt438533

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online


Kubik-Rubik Joomla! Extensions
Zum Seitenanfang